22.06.2012 Sonnenuntergangsfahrt


Nachdem die beiden ersten durch den Verein geplanten Fahrten leider ausfielen, war der Erfolg der Sonnenuntergangsfahrt für die Beteiligten ein umso größeres Erlebnis. Zwar gab es vor der Abfahrt etwas "Stress", weil die zuvor stattfindende Fahrt zu spät statt fand, aber die Fähre konnte schließlich doch noch pünktlich in den lauen Sommerabend starten.


Großen Anteil an der guten Stimmung hatte natürlich die Musik, die Jürgen Waidele (Akkordeon), Bernd Hofmann (Gitarre) und Pele Keller (Bassgitarre) beisteuerten.


Für das leibliche Wohl sorgten diesmal Brigitte Schatz und Marietta Rauer, die sich bemühten, trotz der extrem engen Platzverhältnisse in der Kombüse etwas niveauvolles anzubieten: Garnierte Brote auf Porzellantellern zum Beispiel.


Als Abwechlung zur Live-Musik wurde Tango geboten!


Nicht geplant war das Treffen mit der MS Graf Zeppelin mitten auf dem Überlinger See.


Der Sonnenuntergang dieses längsten Tages des Jahres hätte kaum schöner sein können.



Nach dem Sonnenuntergang war aber keineswegs Schluss, der schönen Stimmung tat das überhaupt keinen Abbruch.



Günter Apel am Zapfhahn.
An dieser Stelle sei den Leuten von die-faehre.com, die das Catering für die Stadtwerke auf unserer Fähre erledigen, herzlich gedankt. Sie überließen uns nicht nur bereitwillig ihre Ausrüstung, sondern standen uns auch mit Ihrem Know How zur Seite. So konnten wir sogar zwei Sorten Schankbier anbieten.
Wir sind uns sicher, dass alle Gäste, wie auch die beteiligten Vereinsmitglieder eine sehr schöne Erinnerung an diesen Abend behalten.

Eine Galerie mit weiteren Bildern dieser Fahrt finden Sie hier.

Wenn Sie sich als Teilnehmer beim Webmaster melden (siehe Kontakt) bekommen Sie gern einen Link zu einem Album mit etwas persönlicheren Bildern dieser Fahrt.

Sollten Sie eigene Bilder gemacht haben, nehmen wir diese gern hier auf.