16.07.2011 - Die zweite Jungfernfahrt der 'Konstanz'


Die zweite Jungfernfahrt unserer Fähre war ein voller Erfolg. Petrus sandte das denkbar beste Wetter, und die Stadtwerke scheuten als Gastgeber weder Mühen noch Kosten.

Die Feier begann - unterstützt vom Musikverein Allmannsdorf - mit den Ansprachen der Redner der beteiligten Institutionen. Es folgte die symbolische Übergabe des Steuerrades der alten Fähre. Ab jetzt nehmen die Stadtwerke den Betrieb des Schiffs in die Hand, auch wenn es im Besitz des Vereins verbleibt. Nach der Enthüllung des neuen, alten Namens KONSTANZ lud die Fähre Oldtimer aus der Zeit der Entstehung (1928) auf und legte zu einer Rundfahrt auf dem See ab.

Die Rundfahrt wurde begleitet von zwei modernen Fähren (darunter auch die neueste 'Lodi'), auf denen die geladenen Gäste die Fahrt verfolgen konnten, Verpflegung - auch diese ganz im Stil der zwanziger Jahre - inbegriffen. In der Mitte des Sees kamen noch die beiden Kursfähren hinzu, und so konnte die kleine Fähre inmitten von vier großen zeigen, was sie neuerdings kann: Sie drehte sich auf der Stelle einmal im Kreis, was von Dampf- und sonstigen Hupen gebührend gewürdigt wurde.

Nach der Rückkehr stand die alte Fähre für Besucher offen, was sehr gut angenommen wurde. Nebenbei verlosten die Stadtwerke 100 Freikarten für eine "Sonnenuntergangsfahrt", und zu dieser legte das neue, alte Schiff am Abend ab. Das dürfte für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis gewesen sein.

Wenn Sie sich in die ausgelassene Stimmung der Feier versetzen möchten, sehen Sie sich die Bilder der folgenden Bilder-Galerien an:

Die letzten Vorbereitungen am Vorabend

Jetzt geht's rund. Alle Kabinen werden ausgeräumt und die Sachen vorläufig auf Deck gelagert.
Jetzt geht's rund. Alle Kabinen werden ausgeräumt und die Sachen vorläufig auf Deck gelagert.
Franz Hiller und Günter Apel
Franz Hiller und Günter Apel
Dieter Przbilla räumt "seine" Kombüse ein.
Dieter Przbilla räumt "seine" Kombüse ein.
Franz Hiller kümmert sich um den neuen Namen am äußeren Schanzkleid.
Franz Hiller kümmert sich um den neuen Namen am äußeren Schanzkleid.
Rudolf Christiani besorgt nocheinmal Leute, die beim Streichen helfen sollen.
Rudolf Christiani besorgt nocheinmal Leute, die beim Streichen helfen sollen.
Rudolf Christiani
Rudolf Christiani
Stilleben mit Farbe.
Stilleben mit Farbe.
Franz Hiller organisiert...
Franz Hiller organisiert...
Und jetzt kommt schon der Schmuck für die zweite Jungfernfahrt!
Und jetzt kommt schon der Schmuck für die zweite Jungfernfahrt!
Rudolf Christiani im Lorbeerkranz.
Rudolf Christiani im Lorbeerkranz.
   



Alle Bilder in den Galerien sind von Karsten Meyer - www.Meyer-Konstanz.de